Vielfalt: Wir wollen ein buntes Verl!

Wir sagen, Verl ist vielfältig und dafür setzen wir uns ein. Leider werden einige Gruppen von der Politik immer noch vernachlässigt. Das müssen wir ändern, um Verl für alle besser und barrierefrei zu machen.

Mehr Barrierefreiheit schaffen

Immer noch werden Menschen mit Behinderung bei neuen Bauprojekten viel zu wenig berücksichtigt. Zugänge für Rollstuhlfahrer werden irgendwo an den Rand gesetzt, so wie bei der Bürmschen Wiese, und Spielgeräte für Kinder mit Behinderung sind kaum vorhanden. Auch einige öffentliche Gebäude können von Menschen mit Behinderung nicht ohne Hilfe genutzt werden. Deshalb wollen wir alle städtischen Gebäude auf Barrierefreiheit überprüfen lassen und wenn nötig anpassen. Auch Zuschüsse für neue Bauprojekte sollen erst dann genehmigt werden dürfen, wenn absolute Barrierefreiheit besteht.

LGBTQ stärken

In Verl fehlt es an Austauschmöglichkeiten für Menschen aus der LGBTQ-Community. Hier wollen wir lokale Jugendeinrichtungen unterstützen, um einen queeren Jugendtreff ins Leben zu rufen. Besonders im jungen Alter ist es wichtig, sich mit anderen auszutauschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie man selbst. Es ist wichtig, dass diese Menschen nicht länger alleine gelassen werden. Zur Etablierung solcher Einrichtungen sollte man mit bereits bestehenden Organisationen aus dem Kreis Gütersloh zusammenarbeiten.

Integration leben

Integration ist seit 2015 ein immer wichtigeres Thema geworden und auch aktuelle Proteste zeigen, dass sich einige Menschen mit Migrationshintergrund immer noch nicht wohl fühlen. Dem müssen wir gezielt entgegentreten. Wir wollen diese Menschen stärker in unsere Gesellschaft einbinden. Funktionieren kann das durch ein Integrationscafé oder die Ausrichtung eines multikulturellen Volksfestes. Auf diesem können sich verschiedene Glaubensgemeinden, Vereine und Organisationen darstellen, besser kennenlernen und gemeinsam feiern.

So machen wir Verl bunter

Viele Menschen werden in Verl immer noch benachteiligt und ausgegrenzt. Das wollen wir ändern, indem wir absolute Barrierefreiheit bei städtischen Einrichtungen zum Standard machen. Auch wollen wir die LGBTQ-Community unterstützen und die Integration in Verl fördern.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Vereine Website

Ehrenamt und Vereine in Verl stärken

Vereine sind ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität in einer Kommune. Ohne die ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger könnten viele Angebote in unserer Stadt nicht aufrechterhalten werden. Damit das auch in Zukunft möglich ist, müssen wir jetzt handeln und Vereinen und Ehrenamtlern den Rücken stärken. Vereine unterstützen – Ehrenamtsbüro Ehrenamtliche Vereinsarbeit

Weiterlesen...
Helfgerdsiedlung (Web)

Fünf Maßnahmen für die Hochhaussiedlung am Verler See

Die Helfgerdsiedlung in Sürenheide bekommt noch heute die Auswirkungen der Planungsfehler aus der Vergangenheit zu spüren: soziales Gefälle, mangelnde Akzeptanz, ästhetisch fragwürdig und nicht zu Verl passende Bebauung. Wir wollen die Missstände aktiv anpacken und schlagen fünf Maßnahmen vor. Was sind die Probleme in dem Wohngebiet?  Seit Jahren werden eklatante

Weiterlesen...
Sicherheit Web

Was wir für mehr Sicherheit in Verl tun können

Die Kriminalität ist in den letzten Jahren in Deutschland zwar gesunken, jedoch äußern immer mehr Bürgerinnen und Bürger ein Gefühl der Unsicherheit. Wir wollen, dass sich alle Menschen in Verl sicher fühlen. Hier unsere Ideen, was wir als Stadt machen können. Einbruchskriminalität vorbeugen Einbrecher brechen nicht nur in die eigene

Weiterlesen...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top