Unser 4-Punkte-Plan für digitales Lernen an Verler Schulen

Unsere Schulen müssen digitaler werden – auch außerhalb von Krisenzeiten! Das Leben wird mittlerweile viel von digitalen Medien bestimmt. Schülerinnen und Schüler sollten kompetent mit Medien umgehen können. Die Digitalisierung bietet viele Chancen Unterricht sinnvoll zu ergänzen. Damit das funktioniert, schlagen wir einen 4-Punkte-Plan für Verler Schulen vor. 

1. Grundlagen schaffen: Medienkonzepte 

Damit wir nicht planlos agieren, müssen wir als ersten Schritt mit den Schulen gemeinsam Medienkonzepte er- bzw. überarbeiten. In diesen wird dann für die jeweilige Schule festgehalten, wie digitales Lernen den klassischen Unterricht sinnvoll ergänzen soll und was dafür notwendig ist. Damit schaffen wir eine Arbeitsgrundlage, um langfristig zu planen. Hierbei stehen die Schülerinnen und Schüler im Vordergrund: Wie kann Lernen erleichtert werden und wie können wir die Schülerinnen und Schüler besser digital ausbilden? Diese Fragen muss ein Medienkonzept beantworten.

2. Die Ausstattung muss stimmen

Zu einem guten digitalen Unterricht gehört die richtige Ausstattung. Schnelles Internet, leistungsfähiges WLAN in allen Räumen, Cloud-Speicher und Tablets für alle Schüler müssen Standard an jeder Schule in Verl werden. Cloud-Speicher, oder wie ich es von der Uni kenne, sogenannte Lernräume sollen die Möglichkeit bieten, unkompliziert Unterrichtsmaterial online zur Verfügung zu stellen und Aufgaben online bearbeiten zu können. Dadurch können Schüler, die nicht am Unterricht teilnehmen können, besser von Zuhause lernen. Auch Videokonferenzsysteme machen von Zuhause lernen einfacher.

3. Praxistauglich: Fortbildungen für Lehrer anbieten 

Ich kenne es noch aus meiner eigenen Schulzeit: Ein Lehrer holte einen alten Flachbildfernseher, um darauf eine Präsentation zu zeigen. Er tippte auf die Bildfläche und fragte uns: “Ist das touch?” Man kann den Lehrern keinen Vorwurf machen: Die Landesregierungen der letzten Jahrzehnte haben es versäumt, professionelle Unterstützung anzubieten. Damit unsere Lehrer kompetent mit der Ausstattung umgehen können, müssen wir als Stadt gegensteuern und Fortbildungsmöglichkeiten anbieten.

4. Digitaler Hausmeister: Tech-Support und Wartung 

In erster Linie sollten sich Lehrer auf guten Unterricht konzentrieren können. Wenn technische Probleme auftauchen, sollten diese so schnell wie möglich gelöst werden. Außerdem ist es wichtig, dass die Geräte immer einsatzbereit sind und nicht erst Updates gemacht werden müssen. Daher ist es notwendig, den Schulen einen kompetenten Ansprechpartner in Form eines digitalen Hausmeisters an die Seite zu stellen. 

Fit in die digitale Zukunft

Wir haben die Ressourcen in Verl, dem digitalen Flickenteppich an unseren Schulen ein Ende zu bereiten und Lernen nachhaltig zu verbessern. Den Anfang müssen dafür gute pädagogische Konzepte machen. Damit auch außerhalb von Krisenzeiten digitales Lernen den Unterricht sinnvoll ergänzen kann, müssen wir jetzt handeln.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Schulsozialarbeit Website

Warum Schulsozialarbeit immer wichtiger wird und wir jetzt handeln müssen

Sozialarbeit ist ein wichtiger Bestandteil von Schule geworden. Schulsozialarbeiter helfen dabei, Probleme der Kinder und Jugendlichen sowie ihrer Eltern zu lösen, und das nicht nur in Bezug auf Schule. Auch deshalb muss Schulsozialarbeit gestärkt werden. Lehrer müssen sich mehr auf Unterricht konzentrieren Über die letzten Jahre haben Lehrkräfte immer mehr

Weiterlesen...
JuPa (Website)

Warum wir ein Jugendparlament in Verl brauchen

In unserer Gesellschaft sollte jeder Bürger und jede Bürgerin unabhängig vom Alter eine Stimme haben. Durch ein Jugendparlament können junge Menschen ihre Standpunkte besser in die politische Landschaft Verls einbringen und neue Perspektiven für unsere Zukunft aufzeichnen, da insbesondere sie die Konsequenzen der Entscheidungen von heute miterleben werden. Ideen und

Weiterlesen...
Sanierungsplan (Website)

Sanierungsplan – Damit Schulgebäude nicht zum Problem werden

Damit unsere Schulen in Zukunft modern und schön bleiben, müssen sie regelmäßig überprüft, renoviert und saniert werden. Das darf nicht erst geschehen, wenn es schon zu spät ist. Deshalb wollen wir einen langfristigen Sanierungsplan für unsere Schulen. Naturwissenschafts- und Computerräume modern halten Viel zu lange wurden unsere Naturwissenschaftsräume außen vor

Weiterlesen...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top