Schützenhalle Verl

Alternativen zur Schützenhalle für mehr Kultur

Die neue Schützenhalle wird es in der geplanten Form nicht mehr geben. Corona hat den Schützen leider finanzielle Grenzen aufgezeigt. Das bedauern wir sehr.

Die Stadt wollte sich mit 2 Millionen Euro an den Kosten beteiligen, um größere Veranstaltungen zu ermöglichen. Jetzt gilt es kreativ zu sein und neu zu denken. Wir hatten uns schon vor Jahren einen großen Veranstaltungsraum im Schulzentrum gewünscht. Natürlich dürfen wir den Zeitplan für den Umbau der Gesamtschule nicht verzögern, deshalb begrüße ich den Vorschlag die kurzfristige Einrichtung eines runden Tisches.

Das Hallenbad im Schulzentrum hätten wir uns nicht nur wegen der Parkplatzsituation schon früher lieber am Freibad gewünscht. Wir hätten dadurch auch mehr Platz für kulturelle Räume im Schulzentrum gehabt. Weil das aber abgelehnt wurde, haben wir das Projekt der St. Hubertus Schützengilde gerne unterstützt. Für einen neuen Veranstaltungsort in Verl müssen wir jetzt komplett neu denken. Eine mögliche Alternative wäre die Ostwestfalenhalle in Kaunitz. Die Halle ist zwar sanierungsbedürftig, aber sie bietet genug Parkplätze und ist gut zu erreichen. Auch der heutige Marktplatz könnte ein guter Standort für einen Veranstaltungsort sein, vor allem weil der Stadt hier schon einige Immobilien und Flächen gehören. Durch die Reaktivierung der TWE-Strecke müssen wir hier sowieso neu planen. Ich stelle mir hier eine moderne Mobilitätsstation für Bus, Bahn und was die Zukunft sonst so bringt vor. Hier wäre für mich ein Gesamtkonstrukt inklusive einer neuen Stadt- und Mehrzweckhalle interessant.

Wenn wir sowieso neu denken, sollten wir offen für alles sein – für alles, was möglichst schnell geht und wo unser Steuergeld sinnvoll investiert ist. Krisen bieten auch immer Chancen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Mehr zum Thema

Corona: Mehr Armut in Verl?

Die Schere zwischen arm und reich geht in Deutschland seit vielen Jahren weiter auseinander. Die Corona-Krise wirkt hier als Beschleuniger und mehr unserer Mitbürger und Mitbürgerinnen geraten dadurch in finanzielle Not, die die ohnehin schon geringe Einkommen haben, werden noch härter getroffen. Um die aktuelle Situation bei uns in Verl

Weiterlesen...
Vereine Website

Ehrenamt und Vereine in Verl stärken

Vereine sind ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität in einer Kommune. Ohne die ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger könnten viele Angebote in unserer Stadt nicht aufrechterhalten werden. Damit das auch in Zukunft möglich ist, müssen wir jetzt handeln und Vereinen und Ehrenamtlern den Rücken stärken. Vereine unterstützen – Ehrenamtsbüro Ehrenamtliche Vereinsarbeit

Weiterlesen...
Helfgerdsiedlung (Web)

Fünf Maßnahmen für die Hochhaussiedlung am Verler See

Die Helfgerdsiedlung in Sürenheide bekommt noch heute die Auswirkungen der Planungsfehler aus der Vergangenheit zu spüren: soziales Gefälle, mangelnde Akzeptanz, ästhetisch fragwürdig und nicht zu Verl passende Bebauung. Wir wollen die Missstände aktiv anpacken und schlagen fünf Maßnahmen vor. Was sind die Probleme in dem Wohngebiet?  Seit Jahren werden eklatante

Weiterlesen...

2 Kommentare zu „Alternativen zur Schützenhalle für mehr Kultur“

  1. Bernd Heinzelmann

    Da die Eierhalle als Ersatz für die nicht mehr vorgesehene neue Schützenhalle als nicht brauchbar bezeichnet wurde aus Emissionsschutzgründen u.a. meIn Vorschlag, bevor die Eierhalle noch abgerissen wird:
    – das 1. Indoor-Boulodrom in OWL.
    Übrigens: Boccia und Boule ist nicht das Gleiche.
    Unterschiedliche Varianten.

    1. Dieter Fleiter

      Danke, es stimmt, dass die Halle als „nicht brauchbar bezeichne wurde“. Die Information scheint aber älter zu sein und sollte deshalb nach neusten Erkenntnissen überprüft werden, damit alle Alternativen „abgeklopft“ werden. Ein Abriss steht nicht zur Debatte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top