Fahrradfahren sicherer machen (Website)

Wie wir Fahrradfahren sicherer machen wollen

Leider kommt es immer wieder zu Unfällen mit Radfahrern. Der Anteil der Unfälle mit Fahrradfahrern ist bundesweit in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Gründe dafür sind nicht selten in einer mangelhaften Ausstattung der Radwegeverbindungen zu finden. Deswegen wollen wir Fahrradfahren in Verl sicherer machen.

Fahrradfahren immer mitdenken

Wir wollen für unsere Stadt ein Mobilitätskonzept, bei dem die Benutzung eines Fahrrades, ob das eigene oder ein geleastes, mit eingebunden wird. Wir wollen unsere Fahrradwege weiter ausbauen und sicherer machen. Diese müssen gut ausgeleuchtet und nach Möglichkeit vom fließenden Verkehr klar abgegrenzt sein. Es kann nicht sein, dass sich Radfahrer die Straße mit einem 40-Tonner teilen müssen. Die besonderen Bedürfnisse von Kindern und älteren Menschen sind zu berücksichtigen. Fahrradwege müssen bei jeder Straßenbaumaßnahme mit eingeplant sein.

Fahrraddiebstahl verhindern

Sicherheit bedeutet aber auch die Sicherung von Fahrrädern vor Diebstahl und Beschädigungen. Gut gesicherte Fahrradabstellflächen sind ebenfalls erforderlich, da viele Fahrräder mittlerweile sehr teuer sind. Ebenfalls halten wir Servicestellen, an denen Werkzeuge, eine Luftpumpe oder Ähnliches für Radfahrer bereitgehalten werden für sinnvoll. Hier müssen wir die Umgestaltung des Marktplatzes im Zuge der TWE-Reaktivierung mitdenken. Fahrradkäfige und mobile Fahrradständer, die besonders im Sommer und zu Großveranstaltungen, wie “Verler Leben”, aufgestellt werden sollten, müssen zum Standard werden. 

Radschnellwege schaffen

Radschnellwege bieten eine sichere und schnelle Möglichkeit weite Strecken unproblematisch mit dem Rad zurückzulegen. Deswegen wollen wir uns für einen Radschnellweg nach Gütersloh einsetzen. Auch über einen Radschnellweg nach Bielefeld müssen wir nachdenken. Viele Menschen pendeln täglich mit dem Auto nach und aus Verl. Das Fahrrad bietet gerade bei schönem Wetter eine gesunde Alternative. 

Fahrradfahren als attraktive Alternative

Fahrradfahren kann eine attraktive Alternative zum Auto oder Bus darstellen. Ob mit dem Rad zur Arbeit, zum Einkaufen oder in die Schule, das Fahrrad ist ein schnelles und hilfreiches Verkehrsmittel. Darüber hinaus ist es kostengünstig und umweltfreundlich. Damit sich noch mehr Menschen aufs Rad schwingen, wollen wir Fahrradfahren sicherer machen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Bergstraße Website

Kreuzung Bergstraße/Paderborner Straße: Es muss endlich was passieren!

Durch den derzeitigen Umbau der Bergstraße ist der Kreuzungsbereich bei “Mutter Anna” deutlich leerer. Wenn die Maßnahmen (voraussichtlich) im September abgeschlossen werden, nimmt der Verkehr wieder zu und damit auch die üblichen Probleme an der Einmündung Bergstraße/Paderborner Straße. Deswegen muss eine langfristige Lösung her. Viele Probleme, keine einfache Lösung Im

Weiterlesen...
Bahnhof (Website)

Unser Plan für den Verler Bahnhof – Jetzt handeln!

Mit der geplanten Reaktivierung der Bahnstrecke 2023 wird der Verler Bahnhof wieder von mehr Menschen genutzt werden. Deshalb müssen wir uns jetzt Gedanken machen, wie wir den neuen Bahnhof und den dazugehörigen Marktplatz neu planen wollen. Eine funktionale und komfortable Mobilitätsstation die Verler verbindet Beim Planen der neuen Mobilitätsstation ist

Weiterlesen...

Wie wir den Verkehr in Verl entspannen wollen

Auch wenn es in Verl keinen Stau wie auf der A2 gibt und die Situation nicht so schlimm ist wie in München oder Hamburg, so gibt es trotzdem einige Situationen in denen der Verkehr angenehmer und auch sicherer für alle gestaltet werden könnte. Stärkere Förderung von Bus und Fahrrad Wir

Weiterlesen...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top