“Rechtsruck” – Warum so viele davon angezogen werden und was wir dagegen tun können

Seit mehreren Jahren treiben nun rechte Gruppen in Deutschland ihr Unwesen und scheinen immer mehr Zustimmung für ihre radikalen Ideen zu bekommen. Warum ist das so und was können wir dagegen tun?

Warum Rechte momentan so stark sind

Viele Deutsche fühlen sich und ihre Probleme von der Politik nicht mehr ernst genommen und genau da haben Rechtsextreme wie die AfD ihre Chance gesehen. Sie bieten einfache Antworten auf schwierige Fragen. Eigentlich bieten sie nur eine Antwort auf eine Frage, die schon lange nicht mehr gestellt wird: Migration? Abschieben!

Die AfD hat eigentlich nur ein Thema und das sind Flüchtlinge, sie ist nicht interessiert an der Lösung von Altersarmut, Arbeitslosigkeit oder gesundheitlicher Vorsorge. Sie schüren nur Angst vor Veränderung bei den Menschen, und scheinen bei einigen den richtigen Nerv getroffen zu haben. Aber warum sind einige so empfänglich dafür? Darüber informiert uns am 30.01.2019 um 19:00 Uhr im Deutschen Haus an der Hauptstraße 26 in Verl Prof. Dr. Andreas Zick.

Rechte Gesinnung auch in Verl?

Wie groß ist das Potenzial für rechtsextreme Gruppen in Verl? Wir haben keine AfD in Verl, ist also alles in Ordnung bei uns? – Nein. In den letzten Jahren haben auch in Verl Rechtsextreme Einzug gehalten. Anfang 2017 berichtete die NW von 13 Reichsbürgern in Verl. Diese bedrohten Mitarbeiter von Organisationen, so dass diese sich nur noch mit Polizeischutz zu einer Person trauten und Angestellte der Stadt Verl beschimpften, auch sorgen sie in vielen Fällen für Unruhe und Gerichtsverfahren.

Auch in jüngster Vergangenheit kam es zu einem Zwischenfall als Unbekannte eine Kapelle in der Nähe des Droste-Hauses mit Hakenkreuzen beschmierten. Für uns ist es wichtig, darauf aufmerksam zu machen und ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen.

Was wir dagegen tun können

Was also können wir dagegen tun? Klar ist, dass wir nicht darauf warten können bis es zu Übergriffen von extremistischen Gruppen kommt. Aus diesem Grund haben wir Prof. Dr. Zick eingeladen, um über die Thematik aufzuklären und wie Städte und Kommunen sich besser vor solchen Angriffen auf die Demokratie und ihre Bürger schützen können.

Aus diesem Grund laden wir alle Verler Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, dem 30. Januar 2019 ins Deutsche Haus an der Hauptstraße 26 zu einem Vortrag von Prof. Zick mit anschließender Diskussion ein.

Hier gehts zur Veranstaltung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Schützenhalle Verl

Alternativen zur Schützenhalle für mehr Kultur

Die neue Schützenhalle wird es in der geplanten Form nicht mehr geben. Corona hat den Schützen leider finanzielle Grenzen aufgezeigt. Das bedauern wir sehr. Die Stadt wollte sich mit 2 Millionen Euro an den Kosten beteiligen, um größere Veranstaltungen zu ermöglichen. Jetzt gilt es kreativ zu sein und neu zu

Weiterlesen...

Mehr Sicherheit für Fußgänger

Wenn über Verkehr diskutiert wird, werden Fußgänger häufig vernachlässigt. Besonders sie müssen vor den Gefahren im Straßenverkehr geschützt werden.  Mehr Bürgersteige  Leider fehlen an einigen Stellen in Verl immer noch Bürgersteige. Das ist besonders für Kinder, die zu Fuß zur Schule gehen, und ältere Menschen ein Problem. Einige enge Straßen,

Weiterlesen...

Mehr Sport- und Freizeitmöglichkeiten schaffen

In Verl haben wir einfach zu wenig Freizeitmöglichkeiten. Besonders für Jugendliche und im Bereich Sport gibt es viel zu wenig Angebote. Die, die es bereits gibt, sind teilweise in einem miserablen Zustand oder abgelegen. Parks sind häufig trist und laden nicht zum Entspannen ein. Das wollen wir ändern. Bolzplätze zu

Weiterlesen...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top