Verler Dächer grüner gestalten

Unsere Städte werden immer grauer.  Um dem entgegenzuwirken und einen Teil zum Umweltschutz zu leisten können unter anderem Dächer begrünt werden. So werden unsere Städte wieder schöner und wir geben Insekten ein neues Zuhause.

Was ist eigentlich ein Gründach?

Die Dachbegrünung ist eine Form der Bauwerksbegrünung und bezeichnet sowohl den Vorgang des Bepflanzens von Dächern in Form von Dachgärten (oder des Bewachsen lassen nach entsprechender Herrichtung) als auch die bestehende Gesamtheit der Pflanzen einschließlich des notwendigen Unterbaus auf einem begrünten Dach. Sie ist ein möglicher Bestandteil ökologischen Bauens.

Wo ist das Problem?

Jeden Tag werden große Dach- und Bauflächen versiegelt. Das ist ungünstig für Tiere und Pflanzen; letztlich auch für uns Menschen. Der Klimawandel ist in vollem Gange. Auch in Verl erleben wir zunehmende Hitze, Starkregen, Stürme usw.

Was bringen Gründächer?

Begrünte Dächer und Fassaden bieten viele Vorteile. Sie filtern Schadstoffe aus der Luft und geben Insekten und Pflanzen neue Lebensräume. Sie nehmen Wasser auf und halten es zurück. Sie schaffen ein angenehmes Raumklima und isolieren Häuser vor Hitze und schützen bei Kälte. Letzteres spart viel Energie.

Begrünte Dächer und Fassaden in Verl fördern

Deshalb wollen wir begrünte Dächer und Fassaden in Verl fördern. Leider sind begrünte Dächer und Fassaden teurer als herkömmliches Bauen. Um das Problem zu lösen sollen Bauwillige zunächst informiert und beraten werden. Darüber hinaus sollen sie für den Bau von begrünten Dächern einen finanziellen Anreiz erhalten. Unsere Stadt soll darüber hinaus ihre eigenen Gebäude überprüfen, ob eine Begrünung durchgeführt werden kann und mit Dachbegrünungen beginnen.

 

Hier geht’s zu unserem Antarg.