Jugendparlament für Verl

Immer mehr Kinder und Jugendliche sind in verschiedensten Bereichen politisch aktiv und haben wichtige Ideen und Forderungen an die Politik. Deshalb fordern wir, im Zuge der Haushaltsberatungen 2020, die Einführung eines Jugendparlaments.

Was ist ein Jugendparlament?

Ein Jugendparlament besteht aus gewählten Vertretern von Jugendlichen aus ihrer Stadt. Sie können aktiv die Stadt mitgestalten und einen Einblick in die Politik erhalten. Dabei haben sie eigene Befugnisse, können Anträge und Anfragen an den Rat der Stadt Verl stellen und verfügen über ein Budget, welches sie selbst verwalten. So werden sie an den Alltag der Politik herangeführt und können ihre Ideen und Meinungen einbringen. In Gütersloh und Schloß Holte-Stukenbrock gibt es bereits gut funktionierende Jugendparlamente.

Warum brauchen wir ein Jugendparlament?

Wir möchten, dass den Jugendlichen in Verl ein Ort zur Verfügung gestellt wird, in dem sie ihre Ideen für Verl erarbeiten und diskutieren können. Darüber hinaus möchten wir ihnen die Möglichkeit geben, Demokratie zu erleben und eigene Projekte für Verl anzuregen und durchzusetzen. Wir wollen alle Jugendlichen in die politische Diskussion einbinden und ihnen eine Stimme geben, damit wir eine weitere Perspektive zu unserer politischen Arbeit erhalten. Denn die Kinder und Jugendlichen wissen am besten, was sie brauchen und wo es Verbesserungen in ihrem Alltag geben muss, da es sie direkt betrifft.

Wie wir uns das Jugendparlament vorstellen

Nach unserer Vorstellung sollte das Jugendparlament alle zwei Jahre gewählt werden und über ein Budget verfügen, um eigene Aktionen durchzuführen. Dabei sollten die Jugendlichen sowohl von einem Mitarbeiter der Stadt als auch von einem Pädagogen dabei unterstützt werden, ihre Ideen und Vorschläge einzubringen.

 

Hier geht’s zu unserem Antrag.